Internet-of-things (IoT)

Das Internet der Dinge (IoT):

die virtuelle vernetzte Kommunikation der physischen Welt

Das Internet der Dinge (Internet-of-things: IoT) verbindet die physischen Objekte mit der virtuellen Welt. Dabei sind intelligente Maschinen und Geräte miteinander und dem Internet vernetzt.

Die intelligenten Geräte und Maschinen erfassen mit Unterstützung von Sensoren Informationen über ihre direkte Umgebung, verknüpfen und analysieren sie und machen die gewonnenen Daten in einem Netzwerk verfügbar. Auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse lassen sich Prozesse optimieren, Zeit und Kosten minimieren, neue Ideen und Geschäftsmodelle umsetzen und Gewinne maximieren.

Zum IoT gehören z.B. vernetzte Fahrzeuge, medizinische Geräte, Smart-City-Konzepte und bei Unternehmen stehen vernetzte Anlagen und Maschinen für die Fabrik der Zukunft.

Eine besondere elementare Herausforderung im IoT-Netz sind Datensicherheit und Datenschutz.

In der Zukunft wird da Internet der Dinge weiter wachsen. Es finden z.B. vernetzte Autos die schnellsten und sichersten Routen, ans IoT-Netz angebundene Straßenlaternen erfassen Daten über den Verkehr, Beleuchtung, Luftqualität und Sicherheit. Auch vernetzte Lufttaxis befördern Menschen in den Städten von Ort zu Ort. Unterstützend und angetrieben wird das Internet der Dinge vom Ausbau des 5G-Hochgeschwingigkeits-Mobilfunknetzes, was ultraschnelle und stabilere Datenübertragungen ermöglicht. Wenn mehr Geräte miteinander kommunizieren, steigt die Datenmenge proportional an. Der neue 5G-Mobilfunkstandard kann die Datenflut bewältigen und in der Cloud verarbeiten.

 

Wann nutzt Du das Internet der Dinge für Dein Unternehmen?